Owlet IoT

Kunde: Owlet

Projekt: Web-Applikation

Fertigstellung: 2016-2019


Leistungen: Bereitstellung, Betrieb und Wartung der auf Docker basierten Hosting-Infrastruktur, Logging (Technical and Audit), Monitoring, Serverseitige Anbindung und Absicherung der Mobilfunkanbindung, Entwicklung und Betrieb der Cloud-Software, Automatische Zuordnung von Geräten und Projekten (Geo-Fencing), Benuterverwaltung (RBAC), API-first backend, PWA frontend(s), Verarbeitung eingehender und ausgehender Nachrichten, Stammdatenverwaltung, Consulting im Bereich Software-Entwicklung, Cloud-Infrastructure, Netzwerk und Security

Bereits 2016 hat avency damit begonnen, für Owlet, eine Marke der Schréder Gruppe für Smart Control Lösungen im Bereich Außenbeleuchtungssysteme, eine Software-Lösung zu entwickeln, mit deren Hilfe es möglich ist, Straßenleuchten via User Interface analysieren, konfigurieren und steuern zu können.

In einem mehrjährigen Prozess hat avency diese IoT-Plattform mit aufgebaut und kontinuierlich weiterentwickelt. Dabei sorgte Owlet bzw. der Mutterkonzern Schréder vor allem dafür, dass die Hardware "smarter" wurde - z. B. durch Ausstattung der Straßenbeleuchtungssysteme mit unabhängig voneinander zu verwaltenden Steuereinheiten, mit Sensorik-Modulen zur Messung der Lichtstärke, des Feinstaubs und/oder zur Festellungen von Bewegungen.

Mithilfe von avency können die Leuchten mit einer zentralen Cloud-Anwendung kommunizieren und von dort verwaltet und analysiert werden.

Die webbasierte Software-Lösung von avency macht es jederzeit möglich, mithilfe eines Echtdatenmanagements die Effizienz des Beleuchtungsnetzwerkes zu verbessern und komplexe Netzwerkinfrastrukturen mit einer Vielzahl von IoT-Geräten zu managen, um so dauerhaft Energie- und Prozesskosten einzusparen.

Weitere Projekte mit Owlet: